Auf einen Blick

Die BELLA-Studie ist das Modul zur psychischen Gesundheit und Lebensqualität des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) des Robert Koch-Instituts in Berlin und umfasst eine repräsentative Unterstichprobe des KiGGS mit ca. 3000 Kindern und Jugendlichen (7-17 Jahre) und deren Eltern sowie jungen Erwachsenen.

 

Die BELLA-Studie als Modul von KiGGS


  

Nach der Erhebung der Basisdaten zwischen 2003 und 2006 wurden die TeilnehmerInnen der BELLA-Studie in drei weiteren Erhebungswellen (2004-2007, 2005-2008, 2009-2012) wiederholt befragt. Die fünfte Erhebung ist für den Zeitraum von 2014 bis 2016 geplant.

 

Die Fortführung der BELLA-Studie als Längsschnittuntersuchung

 

 

Die Themen psychische Gesundheit und die subjektive Einschätzung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland sind seit Beginn fester Bestandteil der BELLA-Studie. Dabei sollen Auftretenshäufigkeiten und Entwicklungsverläufe sowie relevante Determinanten (individuelle, familiäre und soziale Risiko- und Schutzfaktoren) psychischer Auffälligkeiten von der Kindheit und Jugend bis ins Erwachsenenalter untersucht sowie die Inanspruchnahme von Leistungen des Versorgungssystems analysiert werden.

 

Kooperationspartner

BELLA_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 464.9 KB

 

Hier geht es zum Anleitungsvideo!
Hier geht es zum Anleitungsvideo!